Masterarbeiten

Wo und wann muss ich mich für die Masterarbeit bewerben?

Die Erstellung der Masterarbeit ist sowohl im Winter-, als auch im Sommersemester möglich. Die Bewerbung für das Erstellen der Masterarbeit findet direkt am Lehrstuhl statt, die jeweiligen Fristen werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekanntgegeben.

Für Ihre Bewerbung bitten wir Sie, die folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Ein kurzes Motivationsschreiben mit einem ersten Überblick über Ihre Forschungsidee,
  • einen aktuellen Notenauszug aus Jogustine,
  • das gestempelte Zulassungsformular des Studienbüros.

Sollten Sie einen konkreten Themenvorschlag haben (z.B. weil Sie im Unternehmen schreiben möchten), können Sie sich auch außerhalb der Bewerbungsphase direkt an das Lehrstuhl-Team wenden. Sofern Ihre Themenvorstellung zu unseren Forschungsgebieten passt, ist ggf. auch eine Betreuung außerhalb dieser Fristen möglich.

Wie bekomme ich mein Thema?

In Ihrer Bewerbung bitten wir Sie, bereits einen kurzen Überblick über Ihre Forschungsideen bzw. -interessen zu geben. In einem ersten persönlichen Gespräch können diese Ideen dann weiter diskutiert und verfeinert werden, sodass wir Ihr Thema schließlich im gemeinsamen Austausch festlegen. Zudem ist es möglich, ein Thema zu bearbeiten, das aktuell in den Forschungsprojekten des Lehrstuhl behandelt wird. Einen Überblick über unsere Forschungsgebiete finden Sie hier.

Die Arbeiten an unserem Lehrstuhl sind grundätzlich experimentell aufgebaut, d.h. Sie werden im Zuge der Ausarbeitung ein eigenes (Online-)Experiment entwerfen, durchführen, und auswerten. Vorkenntnisse im experimentellen Arbeiten sind wünschenswert, aber nicht unbedingt erforderlich; das notwendige Wissen kann mit Unterstützung Ihres Betreuers im Laufe der Erstellung erarbeitet werden.

Sind auch Praxisarbeiten bzw. Kooperationen mit Unternehmen möglich?

Die Erstellung einer Masterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen ist an unserem Lehrstuhl grundsätzlich möglich. Da an unserem Lehrstuhl experimentelle Studien durchgeführt werden, sollten diese für das Unternehmen unbedingt als Abschlussprojekt in Frage kommen. Die Aufgabenstellung muss so gestaltet sein, dass die Kriterien des wissenschaftlichen Arbeitens erfüllt werden können.

Auch in diesem Fall wenden Sie sich bitte frühzeitig mit Ihrem Themenvorschlag an das Lehrstuhl-Team, um abzuklären, ob eine Betreuung durch uns stattfinden kann.

Wie wird die fertige Arbeit aussehen, und was muss ich bei der Abgabe beachten?

Der Umfang der Masterarbeit beträgt 60 Seiten (+/- 10%). Ihre Arbeit besteht aus einem Theorieteil, dem empirischen Teil, und einer abschließenden Diskussion. Im theoretischen Teil legen Sie die Problemstellung dar, stellen Ihre spezifische Forschungsfrage sowie die Zielsetzung vor, und geben einen kurzen Überblick über den Aufbau Ihrer Arbeit. Anschließend führen Sie die bisherigen Forschungsbefunde und theoretischen Rahmenmodelle an, auf die Sie sich berufen, und leiten die Hypothesen für Ihre Untersuchung ab. Im empirischen Teil der Arbeit stellen Sie Aufbau und Ablauf Ihres Experiments vor, sowie die erzielten Ergebnisse. In der anschließenden Diskussion beurteilen Sie Ihre Ergebnisse in Hinblick auf die aufgestellten Hypothesen, und ordnen die Erkenntnisse in den theoretischen Bezugsrahmen ein. Die Arbeit schließt mit einem Ausblick auf mögliche Praxisanwendungen der Ergebnisse und weiterführende Forschungsfragen, und endet mit einem Gesamtfazit.

Bitte halten Sie sich in allen Teilen der Arbeit an die formalen Vorgaben und an die vorgegebene Zitierweise, die mit dem Betreuer besprochen werden. Für die Abgabe beachten Sie bitte auch unbedingt die Richtlinien des Studienbüros, die Sie hier finden. Zusätzlich zu den dort geforderten gebundenen Exemplaren, schicken Sie Ihre Arbeit bitte im PDF-Format an Ihren Betreuer.